Logo Naturheilpraxis Anke Gräfe Star of Bethlehem
         
     

Bachblütentherapie

Der Begründer dieser Therapie, Dr. Edward Bach lebte und arbeitete 1886 bis 1936 in England. Als Homöopath hatte er eine gut gehende Praxis, ließ aber im Alter von 43 Jahren alles hinter sich und begann noch einmal völlig von vorn. Zu dieser Zeit zog er nach Wales, lebte dort unter einfachen Bedingungen und beschäftigte sich mit der Erforschung der Pflanzenwelt.

Als Arzt hatte er sehr früh erkannt, dass für die Heilung eines Patienten seine Persönlichkeit, sein seelischer Zustand eine noch größere Rolle spielte, als seine körperlichen Symptome. Vor jeder Erkrankung ist das seelische Gleichgewicht des Patienten gestört. Deshalb suchte er nach einer ganz neuen und einfachen Therapie, die nicht nur Linderung bestimmter Krankheitssymptome brachte, sondern Heilung der ganzen Person.

Bachblüte Impations
Impatiens - Blüte gegen
Ungeduld
Bei der Auswahl der Pflanzen vertraute er seiner Intuition, er war sehr sensibel und spürte, welche Pflanze positiv auf ein bestimmtes seelisches Ungleichgewicht einwirken kann. Im Laufe seines Lebens entdeckte er 38 Blütenmittel, jedes schwingt in einer bestimmten Energiefrequenz, entspricht damit also einem ganz bestimmten seelischen Zustand.

Zubereitet werden die Mittel durch die so genannte Sonnenmethode, Blütenblätter werden zusammen mit reinem Quellwasser in dünnwandigen Glasschalen der Sonne ausgesetzt. Bei diesem Vorgang geht die Information oder Schwingung auf das Wasser über. Die mit Alkohol haltbar gemachte Essenz wird in "Stockbottles" abgefüllt und ist in einigen Apotheken erhältlich.

Die Einnahme der Blütenessenzen hilft Patienten, sich ihrer Verhaltensweisen und Eigenschaften bewusst zu werden, zu verstehen und sich in eine Richtung zu verändern, die ihn harmonischer und glücklicher leben lässt. Dabei werden Blockierungen gelöst und Krankheiten, besonders auch im Bereich der psychosomatischen Erkrankungen werden geheilt.

Insgesamt gibt es sieben große Anwendungsgebiete für die Blütenmittel:
  • 1. Mittel für verschiedene Angstzustände
  • 2. Mittel für unterschiedliche Formen von Unsicherheit
  • 3. Mittel für Zustände von Interesselosigkeit an der Gegenwart
  • 4. Mittel für verschiedene Gefühlslagen
  • 5. Mittel für Überempfindlichkeiten gegenüber Einflüssen/Ideen
  • 6. Mittel für unterschiedliche Verzweiflungs- und Mutlosigkeitszustände
  • 7. Mittel für Menschen, die um das Wohl anderer besorgt sind
Buchempfehlungen
Heile dich selbst mit den Bach-Blüten
Dr. Edward Bach
ISBN 3-426-76016-9
Knaur-Verlag

Blütenbilder - Seelenbilder
Beatrice C. Müller, Siegfried Köpfer
ISBN 3-591-08305-4
Aurum-Verlag

zur Übersicht der Therapien
 
             
        Saalfelder Straße 19, 07387 Krölpa, OT Rockendorf • Telefon: 03647/419339 E-MailKontaktImpressumDatenschutz